Konzentriertes Zusammenwirken

Die Arbeitsphasen sind das Herz des Bundesjugendorchesters. Wenn in wenigen, intensiven Tagen aus einzelner Probenarbeit ein konzertreifer Gesamtklang entstanden und aus hundert Musikerinnen und Musikern aus ganz Deutschland ein Orchester geworden ist, startet das Bundesjugendorchester seine Tournee. Nähere organisatorische Informationen für alle, die mitfahren, gibt es in unserem internen Bereich

Die Arbeitsphasen des BJO finden in der Regel dreimal im Jahr statt und dauern jeweils ca. drei Wochen. Im Winter, Frühjahr und Sommer reisen die BJOler aus ganz Deutschland zu ihrem Probenort an, wo sie sich zehn Tage lang intensiv dem aktuellen BJO-Repertoire widmen. Die ersten Proben finden mit erfahrenen Dozenten in kleinen Gruppen statt, bevor die Probenarbeit im Gesamtorchester unter Leitung des jeweiligen Dirigenten fortgesetzt wird. Kurz vor Tourneebeginn stoßen die Solisten zu den Tutti-Proben. Nach der Probenarbeit beginnt mit der zehntägigen Konzerttournee im In- und Ausland der zweite Teil der Arbeitsphase.

Berlin Philharmoniker
Bundesministerium Wdr3 Daimler DOV GVL Freude.