Der Deutsche Musikrat

Teaser

Der Deutsche Musikrat engagiert sich zusammen mit seinen Partnern in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens, die mit der Musik in einem Zusammenhang stehen, für ein lebendiges Musikland Deutschland. Ziel ist es gemäß des 2. Berliner Appells des Deutschen Musikrates, jedem Bürger gleich welcher sozialen oder ethnischen Herkunft den Zugang zur Welt der Musik zu ermöglichen. Grundlage ist die Überzeugung, dass sich Deutschland zu einer Wissens- und Kreativgesellschaft entwickelt und dabei Bildung und Kultur die entscheidende Rolle spielen.

Musik für alle

Der Deutsche Musikrat repräsentiert die Interessen von rund acht Millionen musizierenden Menschen und ist der weltweit größte Dachverband der Musik. Mit über 100 Mitgliedsverbänden, -institutionen und seiner langfristig angelegten Projektarbeit wirkt er als Ratgeber und Kompetenzzentrum für Politik und Gesellschaft.

Der Deutsche Musikrat wird finanziert aus Zuwendungen des Bundes, der Länder, einzelner Kommunen, Stiftungen, privater Sponsoren und Mäzene. Er ist Mitglied in der Deutschen UNESCO-Kommission sowie im Europäischen und Internationalen Musikrat. Der Deutsche Musikrat steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Aufgaben

Der Deutsche Musikrat befördert das Bewusstsein für den Wert der Kreativität. Er setzt sich dafür ein, dass die Rahmenbedingungen für ein lebendiges Musikleben geschaffen, erhalten und verbessert werden. Darüber hinaus setzt er Impulse für das Musikleben durch kontinuierliche Projekte.

Schwerpunkte

Die Schwerpunkte der musikpolitischen Arbeit des Deutschen Musikrates sind die Kulturelle Vielfalt, der Wert der Kreativität, Auswärtige Musikpolitik, Musikalische Bildung, die Förderung der professionellen und Laienmusikszene, Musikwirtschaft und die Rahmenbedingungen der Musikberufe.

Die langfristig angelegten Projekte des Deutschen Musikrates fördern den musikalischen Nachwuchs, sind Medium für die musikpolitischen Botschaften und setzen Impulse für das Musikleben in Deutschland. Sie fördern Musikerinnen und Musiker an der Schwelle zum Berufsleben (Deutscher Musikwettbewerb, Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler, Dirigentenforum, PopCamp) ebenso wie das Laienmusizieren (Deutscher Orchester- und Deutscher Chorwettbewerb), den talentierten Nachwuchs (Bundeswettbewerb Jugend musiziert, Bundesbegegnung Jugend jazzt, Bundesjugendorchester und Bundesjazzorchester), die Zeitgenössische Musik (Edition Zeitgenössische Musik, Konzert des Deutschen Musikrates, European Workshop for Contemporary Music, Abenteuer Neue Musik) und bieten eine Plattform zur Vernetzung von Information und Dokumentation (Musikinformationszentrum, Europäische Musikbörse).

Weitere Informationen unter www.musikrat.de

Berlin Philharmoniker
Bundesministerium Wdr3 Daimler DOV GVL Freude.