Konzertkalender

Projekte

Wegen großer Nachfrage: Neue Online-Workshops für Musikfachhandel - Deutscher Musikrat, GDM, SOMM und VUT beraten am 16. und 19. Februar bei Antragsstellung „NEUSTART KULTUR“

Foto: Nomad Soul/Shutterstock

In dem aktuell laufenden Programm „NEUSTART KULTUR – Digitale Strukturen im stationären Musikfachhandel“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien können Musikfachhändler und Hersteller Zuschüsse bis zu 15.000,- Euro beantragen. Wie eine erfolgreiche Antragsstellung gelingt und was alles gefördert werden kann, darüber informieren der Deutsche Musikrat, der Gesamtverband Deutscher Musikfachgeschäfte e. V. (GDM), die SOMM – Society Of Music Merchants e.V. und der Verband unabhängiger Musikunternehmerin*innen e.V. (VUT) am Dienstag, 16. Februar, und Freitag, 19. Februar jeweils um 16 Uhr.

Eingeladen sind alle interessierten Händler von Musikinstrumenten, Musikequipment, Noten und Tonträgern, sowie Herstellungsunternehmen, Manufakturen und Vertriebe von Musikinstrumenten und Musikequipment mit Sitz in Deutschland. Insgesamt stehen Fördermittel in Höhe von 4 Mio. Euro zur Verfügung, die gestaffelt nach Datumseingang der Antragsstellung vergeben werden.

In dem Online-Workshop am Dienstag, 16. Februar, werden die Gesprächspartner allgemein in das Programm einführen und anhand von Best Practice-Beispielen Anregungen gegeben. Bei der Veranstaltung am Freitag, 19. Februar, wird es konkret um Fragen und Antworten rund um die Antragsstellung gehen. An beiden Terminen stehen Talk-Gäste aus allen Verbänden zur Verfügung: Dr. Thomas Strang, Programmleiter – Digitale Strukturen im stationären Musikfachhandel beim Deutschen Musikrat, Birgit Böcher, Geschäftsführerin des Gesamtverbandes Deutscher Musikfachgeschäfte e.V., Daniel Knöll, Geschäftsführer der SOMM - Society Of Music Merchants e.V. und Jörg Heidemann, Geschäftsführer des Verbandes unabhängiger Musikunternehmer*innen e.V.

Mit diesem Link können Interessierte kostenfrei an der allgemeinen Einführung in das Programm am Dienstag, 16. Februar 2021, um 16.00 Uhr teilnehmen.

Dieser Link gilt für das Gespräch am Freitag, 19. Februar 2021, um 16.00 Uhr, in dem es um konkrete Fragen rund um die Antragsstellungen gehen wird.

Nähere Informationen zum Programm unter www.musikrat.de, www.somm.eu  oder https://neustart-musik.musikrat.org/


Weitere Informationen:

NEUSTART KULTUR
Das Programm NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien zielt auf einen Neustart des kulturellen Lebens in Deutschland in Zeiten von Corona und danach. Das Programm soll die Auswirkungen der Corona-Pandemie im Kulturbereich mildern und die Branchen konjunkturbelebend und zukunftsweisend aufstellen. NEUSTART KULTUR unterteilt sich dabei in vier Programmteile, die die Hilfsmaßnahmen der Länder ergänzen. Diese Programmteile wurden unter Beachtung der spezifischen Erfordernisse eines Branchensektors oder einer Sparte in Abgrenzung zu anderen Hilfsprogrammen des Bundes entwickelt.

Kontakt:
Beratung zum Förderverfahren unter: Tel.: 0228 - 2091 159
neustartkultur-musikfachhandel@musikrat.de

Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH
Dr. Thomas Strang
Programmleitung – Digitale Strukturen im stationären Musikfachhandel
Tel.: 0228 – 2091 157
strang@musikrat.de

Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH
Dr. Anke Steinbeck
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0228 – 2091 165
steinbeck@musikrat.de

Kooperationspartner:
SOMM –Society Of Music Merchants e.V.
Daniel Sebastian Knöll
Geschäftsführung
Tel.: 030 – 85747 480
neustartkultur@somm.eu

VUT – Verband Unabhängiger Musikunternehmer*innen e.V.
Jörg Heidemann
Geschäftsführung
Tel.: 030 – 53065 856
neustartkultur@vut.de

GDM –Gesamtverband Deutscher
Musikfachgeschäfte e.V.
Birgit Böcher
Geschäftsführung
Tel.: 030 – 327 69 68 0
info@gdm-online.com
    

 

Berlin Philharmoniker
Bundesministerium Wdr3 Daimler DOV GVL Freude.