Konzertkalender

PopCamp

Bands für die PopCamp Live-Audits stehen fest - Neun Bands und Solo-Acts werden zur zweiten Runde des PopCamp Auswahlverfahrens eingeladen

Sie gehören zu den Juroren des PopCamps: Nicholas Müller, Tim Tautorat und Jens Eckhoff (v.l.n.r.). Foto: Sandra Ludewig

Die erste Stufe zur Teilnahme an dem in der Trägerschaft des Deutschen Musikrates stehenden PopCamps ist genommen: Neun Bands und Solo-Acts haben die Jury-Auswahlsitzung des Förderprogramms erfolgreich durchlaufen. Aus 109 Nominierten – ein Rekordergebnis im Rahmen der Nominierungsphase – entschied eine 12-köpfige Jury unter Vorsitz von Prof. Udo Dahmen über die Teilnehmenden. Bei dem im Mai anstehenden Live-Audit, das eine Bühnenperformance mit anschließendem Jury-Gespräch umfasst, wird final entschieden, welche fünf Bands am 17. PopCamp teilnehmen werden.

Die erste Runde im Auswahlverfahren haben bestanden:

Anoki // Hip Hop/Rap aus Berlin
Brenda Blitz // Pop/Alternative/Independent aus Berlin
Colee // Pop/Alternative/Independent aus Siegen
ENGIN // Alternative/Independent aus Mannheim
Jona Straub // Pop aus Hannover
Katie Marple // Pop/R'n'B/Soul/Black aus Wuppertal
Karo Lynn // Pop, Folk, Country aus Leipzig
Tilman // Pop, Alternative/Independent aus Bad Neustadt
WEZN // Pop aus Hannover

Entscheidend für die Wahl der Jury waren Kriterien wie Originalität, Entwicklungspotential und künstlerische Umsetzung. „In diesem Jahr hatten wir so viele Bewerbungen wie nie zuvor: 109 tolle Bands, die wir uns mit großer Sorgfalt angehört haben. Die künstlerische Qualität war bemerkenswert, für uns entscheidend war letztlich die Frage: Wer ist am besten für das, was wir im PopCamp leisten können, geeignet?“, sagt Udo Dahmen. Die Teilnehmenden erhalten ein Jahr lang ein Intensiv-Coaching in gemeinsamen Arbeitsphasen mit hochkarätigen Dozentinnen und Dozenten aus der Musikbranche. Ganz individuell werden ebenso kreative wie Business-Themen angeboten.

Die Jury bestand neben dem Vorsitzenden Udo Dahmen aus Alin Coen, Angelina Muth, Anna Meyer, Berenike Guilliard, Bianca Hauda, Dieter Schubert, Hans-Joachim Over, Henning Rümenapp, Jens Eckhoff, Silke Super, Swantje Weinert und Yasmine Gallus.

Die zweite Runde findet als Live-Audit von Angesicht zu Angesicht statt. Entweder mit allen Beteiligten live vor Ort oder – sollte es aufgrund der Pandemie-Situation im Mai nicht anders möglich sein – live in einer Videokonferenz. Dann wird entschieden, welche fünf Bands und Solo-Acts am besten für die Teilnahme am PopCamp geeignet sind. Nähere Informationen zum Live-Audit stehen ab April auf der Homepage des PopCamps.

Kontakt:
Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH
Michael Teilkemeier, PopCamp
Tel.: 0228 – 2091 125
teilkemeier@musikrat.de

Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH
Dr. Anke Steinbeck, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0228 – 2091 165
steinbeck@musikrat.de


 

 

 

Berlin Philharmoniker
Bundesministerium Wdr3 Daimler DOV GVL Freude.