Konzertkalender

Dirigentenforum

Erste Nominierungen für den Deutschen Dirigentenpreis 2021 - Dirigentenforum nominiert Gabriel Venzago und Valentin Egel

Das Dirigentenforum des Deutschen Musikrates richtet vom 18. bis 23. Oktober 2021 in Köln den Deutschen Dirigentenpreis, den Internationalen Wettbewerb für Konzert- und Operndirigat, aus. Dafür qualifizieren sich traditionell zwei Dirigentinnen oder Dirigenten über die erfolgreiche, mehrjährige Teilnahme am Förderprogramm Dirigentenforum. Eine Fachjury entschied sich in diesem Jahr für die Dirigenten Gabriel Venzago und Valentin Egel.

Am Ende ihrer ca. vierjährigen Förderung erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Dirigentenforums die Möglichkeit eines Abschlussdirigats, in dem sie eine Fachjury von ihrer Qualifikation für den Wettbewerb überzeugen können. Im Rahmen zweier Konzerte für geladene Gäste mit den Nürnberger Symphonikern am 2. Oktober 2020 und am 27. März 2021 fiel die Entscheidung der Jury auf Gabriel Venzago und Valentin Egel. „Die Jury war sich einig, dass Gabriel Venzago und Valentin Egel zwei höchst begabte junge Dirigenten sind. Das Konzert war sehr erfreulich und einstimmig waren alle ohne Einschränkungen dafür, die beiden für den Deutschen Dirigierwettbewerb zuzulassen“, sagt der Vorsitzende der Jury (März 2021), Rüdiger Bohn. Weitere Jurymitglieder waren Roger Epple (Vorsitzender der Jury im November 2021), Pavel Baleff, Susanne Blumenthal, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Peter Gülke, Prof. Lucius A. Hemmer und Anna Skryleva.

Mit den Nürnberger Symphonikern, einem langjährigen und wichtigen Partner des Dirigentenforums, arbeiteten im Oktober 2020 und im März 2021: Clemens Mohr (Studienleiter und Kapellmeister am Theater Hof), Yura Yang (2. Kapellmeisterin und Assistentin des GMD am Staatstheater Karlsruhe), Valentin Egel (GMD am Kroatischen Nationaltheater Rijeka) und Gabriel Venzago (1. Kapellmeister am Landestheater Salzburg). Als Anerkennung ihrer Leistung erhielten die Kandidatinnen und Kandidaten den Bärenreiter Urtext-Preis, der einen Gutschein für Notenausgaben des Bärenreiter-Verlages in Höhe von 400 Euro beinhaltet. Darüber hinaus vergab Breitkopf & Härtel in diesem Jahr zum ersten Mal einen Förderpreis in Form einer Subskription sämtlicher Partituren der Edition „Gustav Mahler – Die Sinfonien“.

Externe Kandidatinnen und Kandidaten aller Nationen, die 33 Jahre und jünger sind (Stichtag: 31. Oktober 2021), können sich bis zum 15. April 2021 für die Teilnahme am Deutschen Dirigentenpreis 2021 online bewerben. Eine weitere Fachjury entscheidet bis zum 31. Mai 2021 über die weiteren Nominierungen.

Berlin Philharmoniker
Bundesministerium Wdr3 Daimler DOV GVL Freude.