bundesjugendorchester

Frühjahr 2022: Natur und Helden

Beethovens 6. Sinfonie, die „Pastorale“, und Hector Berlioz‘ „Harold en Italie“ – ein Programm über Natur und Helden, übers Zuhören und musikalische Gemeinschaften. Und ein Programm ohne Dirigentin: Tabea Zimmermann, die sich selbst als „Musikerin mit dem Instrument Bratsche“ bezeichnet, kommt als musikalische Leitung und „Patentante“ zum Bundesjugendorchester. Als Jugendliche war sie selber Mitglied in Deutschlands jüngstem Spitzenorchester.

 

 

Programm:

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 6 „Pastorale“ op. 68

Hector Berlioz: „Harold en Italie“ – Sinfonie mit Solobratsche op. 16


Beteiligte:

Bundesjugendorchester

Tabea Zimmermann (Viola und musikalische Leitung)


Konzerte:

20. April: Köln – WDR-Produktion (Aufnahme)

21. April: Köln – WDR-Produktion (Aufnahme)

22. April: Köln – Philharmonie

23. April: Weikersheim – TauberPhilharmonie

24. April: Donaueschingen ­­– Donauhallen

25. April: Ludwigsburg - Forum am Schlosspark

25. Juni: Neuhardenberg ­– Schloss

Berlin Philharmoniker Bundesministerium Wdr3 Daimler DOV GVL Freude.