bundesjugendorchester

Frühjahr 2023

Der Verlust seines Gehörs hielt den leidenschaftlichen Komponisten Ludwig van Beethoven nicht vom Musizieren und Komponieren ab. Im Frühjahr 2023 arbeitet das Bundesjugendorchester mit Schülerinnen und Schülern des Bildungs- und Beratungszentrum für Hörgeschädigte Stegen zusammen. Ein Schwerpunkt liegt auf Beethovens dritter Sinfonie, die er in einer Zeit komponierte, in der sein Gehörverlust bereits weit fortgeschritten war. Die beeindruckenden Entstehungsumstände des Werkes werden durch die Zusammenarbeit verdeutlicht und lassen es aus einem ganz neuen Blickwinkel wahrnehmen. Mark Barden hat gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern aus Stegen experimentiert und mit seiner Komposition „the weight of ash“ ein Werk erarbeitet, das im wahrsten Sinne Unerhörtes präsentiert. Lichtregie im Saal und eine Wanderausstellung im Foyer erweitern das Konzerterlebnis. Die musikalische Leitung hat Christoph Altstaedt inne. Ein Programm für Hörende und Menschen mit eingeschränkter Hörwahrnehmung.

 

 

Programm:

Brett Dean: Testament. Music für Orchestra

Mark Barden: „the weight of ash“ – Auftragskomposition des Deutschen Musikrates

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 3 op. 55 „Eroica“


Beteiligte:

Adrian Pereyra (E-Gitarre)

Bundesjugendorchester

Jugendliche des Bildungs- und Beratungszentrums für Hörgeschädigte Stegen
Christine Löbbert (Einstudierung)

Christoph Altstaedt (Dirigent)


Konzerte:

12. April: Köln – WDR-Produktion (Aufnahme)

13. April: Köln – WDR-Produktion (Aufnahme)

14. April, 20:00 Uhr: Köln – Philharmonie

15. April, 20:00 Uhr: Bielefeld – Rudolf-Oetker-Halle

17. April, 20:00 Uhr: Berlin – Philharmonie

18. April: Lübeck – Musik- und Kongresshalle

20. April: Freiburg – Musikhochschule


Berlin Philharmoniker Bundesministerium Wdr3 Daimler DOV GVL Freude.