Wintertournee 2020

Nach dem 50. Geburtstag des Bundesjugendorchesters folgt mit BTHVN2020 ein weiteres bedeutendes Jubiläum, welchem das Bundesjugendorchester alle drei Arbeitsphasen des Jahres 2020 widmet. Bei der Wintertournee im Januar wird dabei die 5. Sinfonie Ludwig van Beethovens aufgeführt, um Ostern herum folgt seine 3. Sinfonie; seinen Höhepunkt erlebt unser musikalisches Jahr mit der weltberühmten 9. Sinfonie im Sommer. Außerdem wird auf jeder Tournee ein für BTHVN2020 und den Deutschen Musikrat komponiertes Auftragswerk uraufgeführt; im Winter 2020 stammt dies von den russisch-deutschen Komponisten Sergej Maingardt, der Musik als seine Kunstform ansieht, den rapiden globalen Wandel zu reflektieren. Ergänzt wird das facettenreiche Programm von Ludwig van Beethovens Fidelio-Ouvertüre und Klaus Hubers "Tenebrae" für großes Orchester von 1967. Am Dirigentenpult der ersten Arbeitsphase 2020 steht Lothar Zagrosek, der das Bundesjugendorchester nach 1993 und 2014 nun bereits zum dritten Mal leitet.

Ein Projekt des Deutschen Musikrates mit dem Bundesjugendorchester, dem Dirigentenforum und den Förderprojekten zeitgenössische Musik. Mit Unterstützung der BTHVN 2020 Jubiläums Gesellschaft gemeinsam mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, dem Rhein-Sieg-Kreis und der Stadt Bonn.


Programm:

Ludwig van Beethoven - Fidelio-Ouvertüre E-Dur op. 72
Klaus Huber – Tenebrae für großes Orchester (1966-67)
Sergej Maingardt - Auftragswerk von BTHVN2020 und Deutschem Musikrat 
Ludwig van Beethoven – Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67 


Dirigent:

Lothar Zagrosek


Konzerte:

06.01.2020 Bonn, Pantheon Beethoven-Lounge 
12.01.2020 Bonn, Aula der Universität
16.01.2020 Aschaffenburg, Stadthalle am Schloss
17.01.2020 Lörrach, Kultur und Veranstaltungszentrum Burghof
18.01.2020 Verona, Teatro Ristori
19.01.2020 Udine, Teatro Nuovo Giovanni
20.01.2020 Udine, Teatro Nuovo Giovanni (SchoolSession)
20.01.2020 Maribor, Narodni Dom


Berlin Philharmoniker
Bundesministerium Wdr3 Daimler DOV GVL Freude.