Das Bundesjugendorchester konzertiert mit Sir Simon Rattle, Karl-Heinz Steffens, Christian Tetzlaff und Tobias Feldmann

Ostersonntag Auftaktkonzert im Festspielhaus Baden Baden – „Freiheit, Unabhängigkeit, Selbstbestimmung“ Motto der anschließenden Tournee

Die  Proben  haben  begonnen:  Insgesamt  90  junge  Musikerinnen  und Musiker des Bundesjugendorchesters bereiten sich derzeit in Baden Baden auf die 133. Tournee des Bundesjugendorchesters und die Zusammenarbeit mit hochkarätigen Musikern vor, darunter Sir Simon Rattle, Christian Tetzlaff, Dirigent Karl-Heinz Steffens und Nachwuchsstar Tobias Feldmann. Die Orchestermitglieder im Alter von 14 bis 19 Jahren werden dazu von erfahrenen Dozenten begleitet und erhalten Meisterkurse von Mitgliedern der Berliner Philharmoniker.

Das Auftaktkonzert im Rahmen der Osterfestspiele Baden-Baden leiten mit Sir Simon Rattle und Karl-Heinz Steffens gleich zwei Dirigenten. Unter ihrer Leitung konzertiert das Bundesjugendorchester gemeinsam mit Mitgliedern der Berliner Philharmoniker am Ostersonntag um 11:00 Uhr im Festspielhaus. Damit wird die enge Kooperation im Rahmen der Orchesterpatenschaft fortgeführt. Auf dem Programm stehen Peter Tschaikowskys Sinfonie Nr. 4, Richard Strauss „Schleiertanz“ aus der Oper „Salome“ sowie die 8. Sinfonie von Franz Schubert („Unvollendete“).

Stargeiger Christian Tetzlaff, ehemaliger Konzertmeister des Bundesjugendorchesters, wird bei den auf Baden-Baden folgenden Konzerten in der Philharmonie Köln, der MuK Lübeck und der Philharmonie Berlin das 2. Violinkonzert von Béla Bartók mit dem Orchester seiner Jugend spielen. Das Kölner Konzert überträgt WDR3 live, das Berliner Konzert wird live weltweit in der Digital Concert Hall zu erleben sein.

Im weiteren Verlauf der Tournee gibt das junge Spitzenensemble Konzerte in Litauen, Lettland und Estland. Hintergrund der Konzertreise ist der 25. Jahrestag der „Singenden Revolution“ und der Unabhängigkeit, die in den drei baltischen Staaten zwischen März und Mai 1990 proklamiert wurde. Das Bundesjugendorchester nimmt dies im 25. Jahr der Deutschen Einheit zum Anlass, als „Kulturbotschafter“ durch Konzerte die gemeinsame Vergangenheit, die Solidarität und das Bekenntnis zu Europa zu dokumentieren und stärken. Mit Tobias Feldmann übernimmt ein junger internationaler Preisträger und ebenfalls ehemaliger Konzertmeister des Bundesjugendorchesters den Solopart in Bartóks Violinkonzert. Die Tournee wird vom Goethe-Institut mit Mitteln des Auswärtigen Amtes und der Deutschen Stiftung Musikleben unterstützt.

Konzerttermine

Baden-Baden | 05. April 2015 | Festspielhaus

Köln | 10. April 2015 | Philharmonie

beck | 11. April 2015 | Musik- und Kongresshalle

Berlin | 12. April 2015 | Philharmonie

Vilnius (Litauen) | 15. April 2015 | Lithuanian National Philharmonic Hall

Cesis (Lettland) | 16. April 2015 | Vidzeme Concert Hall

Riga (Lettland) | 17. April 2015 | Great Guild Hall

Tallinn (Estland) | 18. April 2015 | Estonia Concert Hall

Linie danach
Berlin Philharmoniker
Bundesministerium Wdr3 Daimler DOV GVL Freude.