Visionär und tatkräftig

„Du bist zwar verrückt, aber das machen wir!“ – auf diesen Satz, gesprochen von Dirigent Volker Wangenheim zu Visionär Peter Koch,  folgte 1969 die Gründung des Bundesjugendorchesters. Seitdem ist fast ein halbes Jahrhundert vergangen, doch unkonventionell ist das Management des Bundesjugendorchesters noch immer.

Ob Programmkonzeptionen, Auslandsreisen oder Visums-Anträge, Harfentransporte, Crossover-Projekte, Fördergelder, dreisprachige Tourneebroschüren oder Heimweh heilen: Seit 2004 macht Sönke Lentz als Projektleiter des Bundesjugendorchesters das Unmögliche möglich. An seiner Seite: Elena Hestermann (Tourneeleitung), Lisa Burgwinkel (Orchestermanagement) und Annette Börger (Dramaturgie/Öffentlichkeitsarbeit). Als Angestellte der Deutschen Musikrat gGmbH sind sie, verstärkt von zwei „FSJlern“ im Bonner „Haus der Kultur“ zu finden.

 

 

 

Orchesterleitung

Sönke Lentz, Orchesterdirektor: Projektleiter des Bundesjugendorchesters seit 2003. Eiskalter Verhandler und warmherziger "Papa" für hundert aktuelle BJOler und Tausende Ehemalige. Norddeutsch. Studierter Kulturwissenschaftler, Kontrabassist und sehr schneller Radfahrer.

Elena Hestermann, Tourneeleitung: Tourneeleitung des Bundesjugendorchesters seit 2018. BJO-"Mama". Allzeit bereite Planungs-Allrounderin und ein offenes Ohr für alle BJOler-Fragen im Hotel, Bus oder Konzertort. Süddeutsch. Studierte Kulturmanagerin, Pfadfinderin und stets gut gelaunt.

Lisa Burgwinkel, Orchestermanagement: Konzert- und Tourneemanagement seit 2013. Liebt die Natur und entspannt am liebsten in kargen Wüsten. Schulmusikerin. Seit 2016 echte Mama und "nur" noch BJO-Tante. Aber mit Patentanten-Herz.

Annette Börger: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit seit 2014. Ein Auge für Fotos, ein Händchen für Texte, ein Herz fürs BJO. Rheinländerin. Ballett. Studierte Klassikerin (Querflöte) und Rundfunkmoderatorin.

Charlotte Jensen: Freiwilliges Soziales Jahr in der Kultur, Kölnerin (aber keine Karnevalistin), Querflötistin, Volleyballerin. Schreckliche Schrift. Aufgewachsen mit zwei Kulturpädagogen (Eltern), Biennale-Fan.

Axel Mahr: Freiwilliges Soziales Jahr in der Kultur, aus dem Bergischen. Jazz-affin, Klavier, zweieiiger Zwilling. Liebhaber exotischer Küche und subtilen Humors. Filmt und fotografiert. 

Konrad: BJO-Maskottchen seit (fast) immer. Glücksbringer, Inspiration für Dirigenten und kleidsamer Zeitgenosse. Mittlerweile gut ausgestatteter internationaler Kleiderschrank in Größe 68.

Orchestervorstand

Lisa Schwarz | Viola
Hans Greve | Kontrabass
Swantje Wittenhagen | Harfe
Eva Gasparyan | Flöte
Christian Panzer | Horn



Orchestermaskottchen

Konrad

Linie danach
Berlin Philharmoniker
Bundesministerium Wdr3 Daimler DOV GVL Freude.