DMR

Making of: Zusammenwachsen auf Abstand



„Ich glaube fest an die verbindende Kraft der musikalischen Bildung. Es war eine große Freude, mit dem Bundesjugendorchester zu arbeiten. So viele Talente in einem Raum!“

Paavo Järvi

Das Bundesjugendorchester und Paavo Järvi spielen Ludwig van Beethovens
7. Sinfonie. Das Making of „Zusammenwachsen auf Abstand“ dokumentiert diese Zusammenarbeit des international gefragten Beethoven-Spezialisten mit den jungen Musikerinnen und Musikern im Oktober 2020. Es entstand zusammen mit dem dazugehörigen Konzertfilm BTHVN #7 im Rahmen einer kurzfristigen Produktion, mit der das Bundesjugendorchester seine musikalische Arbeit nach einer pandemiebedingten Pause unter strengen Hygieneregeln wieder aufnehmen konnte. Abstand halten, Maske tragen und Notenständer desinfizieren lautete das Gebot der Stunde.

 

Paavo Järvi

Paavo Järvi wurde 1962 in Tallinn geboren und studierte dort Schlagzeug und Dirigieren. Später setzte er seine Ausbildung am Curtis Institute of Music in Philadelphia sowie am Los Angeles Philharmonic Institute bei Leonard Bernstein fort. Nach Stationen in aller Welt übernahm er 2004 die künstlerische Leitung der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Außerdem leitet er das Estonian Festival Orchestra, das NHK Symphony Orchestra Tokyo und seit einem Jahr auch das Tonhalle-Orchester Zürich. Das „Beethoven-Projekt“, eine Gesamtaufnahme aller Sinfonien des Bonner Komponisten mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, brachte ihm weltweit große Anerkennung.

Bundesjugendorchester

Das Bundesjugendorchester ist Deutschlands jüngstes Spitzenorchester für Nachwuchsmusikerinnen und -musiker im Alter von 14 bis 19 Jahren und das Patenorchester der Berliner Philharmoniker. Es wurde 1969 vom Deutschen Musikrat gegründet. Dirigenten wie Andris Nelsons, Ingo Metzmacher oder Kirill Petrenko standen hier bereits am Pult. Seit 2018 ist Sir Simon Rattle Ehrendirigent. Während der Arbeitsphasen erarbeiten die jungen Musikerinnen und Musiker anspruchsvolle Kompositionen, darunter auch zeitgenössische Werke und Uraufführungen. Tourneen führten das Orchester durch ganz Europa, nach Nord- und Südamerika, Asien und Afrika.


Ermöglicht durch die Förderung von BTHVN 2020 zum 250. Beethoven-Jubiläum

Berlin Philharmoniker Bundesministerium Wdr3 Daimler DOV GVL Freude.